«Trade Promotion Academy» - die neue export-orientierte E-Learning-Plattform

October 27th, 2020

Vor einigen Wochen lancierte SIPPO die brandneue «Trade Promotion Academy (TPA)». Auf dieser umfassenden E-Learning-Plattform kann man sich kontinuierlich Basiswissen über Exportförderung und Formen des Marktzugangs aneignen und bestehendes Wissen durch den Austausch mit Fachkollegen im Exportsektor festigen. Die Lerninhalte wurden von Top-Experten entwickelt. Die TPA umfasst derzeit vier Module zu Schlüsselthemen der Handelsförderung. Darüber hinaus enthält sie eine reichhaltige Ressourcenbibliothek und bietet ausgezeichnete Möglichkeiten zur Vernetzung.

SIPPO ist ein seit langem bestehendes gut etabliertes «Flaggschiff» des Schweizer Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO). Unter der Leitung des SECO wurde die Trade Promotion Academy (TPA) zusammen mit SIPPO, mit ICT in Genf und anderen europäischen Handelsförderungsprogrammen wie IPD und CBI entwickelt. Dieses wertvolle Instrument richtet sich an Business Support Organisations (BSOs) und ist von nun an ein integraler Bestandteil des SIPPO Mandats, nämlich best practices in der Exportförderung auszutauschen und über BSOs in 11 Ländern nachhaltigen und integrierenden Handel weltweit zu fördern. BSOs versetzen damit die von ihnen betreuten Firmen noch besser in die Lage, die so genannte "letzte Meile" im Handelsgeschäft zu überbrücken und so ihre Marktpräsenz auszubauen und auf neuen Exportmärkten stärker Fuss zu fassen.

Digitale Wissensvermittlung

Wissenstransfer über digitale Plattformen ist heute zentral. Daher ist die Trade Promotion Academy eine E-Learning-Plattform, die das Kernwissen über Exportförderung und Marktzugang zusammenführt und eine reichhaltige Ressourcenbibliothek mit Leitfäden, Vorlagen und Dokumenten für die praktische Anwendung anbietet. Wer Kurse im TPA absolviert, erhält ein Abschlusszertifikat, und die Plattform bietet auf ihrer Forum-Seite eine ausgezeichnete Vernetzungsmöglichkeit für Spezialisten aus der ganzen Welt. Die TPA wird kontinuierlich verbessert und mit neuem Wissen angereichert. Sie ist ein wichtiges Element in der Ausbildungs- und Beratungstätigkeit von SIPPO. 

Vier Module, und weitere werden folgen

Bis heute sind auf der Plattform vier Module zu Schlüsselthemen der Handelsförderung verfügbar: «Marktanalyse», «Orientierungsmissionen», «Messen» und «Handelsmissionen». Ein fünftes Modul ist bereits in Vorbereitung und wird im November fertig gestellt. Es wird Informationen zum virtuellen Matchmaking liefern. Jedes Modul setzt sich zusammen aus einem E-Learning von etwa 60 Minuten, aus einem Bereich, in dem Sie lernen, wie Sie bestimmte Fähigkeiten anwenden können, aus einer Bibliothek mit einer großen Anzahl von Dokumenten und Videos zur Unterstützung Ihres Lernprozesses sowie einem Quiz-Abschnitt. Nach erfolgreichem Abschluss des Quiz erhalten die Lernenden das "Certificate of Completion". 

Wie können Sie auf die Trade Promotion Academy zugreifen?

Um sich zu registrieren, klicken Sie bitte auf den Link der TPA-Website: https://learning.intracen.org/theme/itc_sippo/landingpage/. Fordern Sie bei SIPPO einen Registrierungscode an und richten Sie sich Ihr persönliches Konto ein. Sie erhalten dann vollen Zugriff auf alle TPA-Module (in Englisch).

Fabienne-Alexia Müller, Programmdirektorin von SIPPO, erklärt in ihrem kurzen Einführungsvideo (in Englisch), wie wertvoll die TPA für unsere tägliche Arbeit sein wird. "Aber es liegt an uns allen, daraus eine lebendige Austauschplattform zu machen, von der wir alle stark profitieren können".