Eine neue Internet-Plattform bietet wichtige Handels- und Marktinformationen

December 8th, 2020

Das «Global Trade Helpdesk» ist eine Initiative renommierter internationaler Handelsorganisationen. Er ermöglicht auf einer einzigen Plattform den Zugang zu relevanten Informationen aus einer Reihe von wertvollen Handelsinstrumenten. Es hilft BSOs, Unternehmen viel schneller fakten-basierte Hinweise zu geben.

Kleinere Firmen sind von COVID-19 am stärksten betroffen. Die Nachfrage nach ihren Waren und Dienstleistungen brach ein, als die Pandemie die Lieferketten unterbrach. Als Reaktion darauf haben Handelskammern und andere Organisationen zur Unterstützung von Unternehmen (genannt «Business Support Organizations, BSOs») weltweit intensiv daran gearbeitet, Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen (KMU, englisch SME) bei der Anpassung ihrer Geschäftsstrategien und bei der Erholung von der schwierigen Lage zu unterstützen. Und je länger die Krise andauert, desto mehr suchen die Unternehmen nach Bestätigungen und Informationen über Marktchancen. Sie sind sehr daran interessiert zu verstehen, wie sie ihre Marktrisiken diversifizieren können und wohin sie sich wenden könnten, um neue Wachstumschancen zu erkennen und verlorene Zeit aufzuholen. Und weil die BSO-Mitarbeiter plötzlich gezwungen waren, von zu Hause aus zu arbeiten, ohne Zugang zu all ihren gewohnten Ressourcen, wurden digitale Lösungen zum Dreh- und Angelpunkt.

Relevante Handelsinformationen auf einer Plattform

Eine neue Plattform im Internet geht direkt auf diese Bedürfnisse ein: Das Global Trade Helpdesk ist eine agenturübergreifende Plattform, die Handels- und Marktinformationen von 11 Partneragenturen zusammenführt und KMU und BSOs dabei unterstützt, den Sturm zu überstehen. Es ermöglicht auf einer einzigen Plattform den Zugriff auf relevante Informationen aus einer Reihe von wertvollen Handelsinstrumenten. Sie erlaubt es, Veränderungen der Nachfrage, des Exportpotenzials, der Zölle und der regulatorischen Anforderungen zu verfolgen. Mit diesem Instrument können die BSOs den Unternehmen viel schneller faktenbasierte Anleitungen zur Verfügung stellen. Sie können das Instrument mit den Unternehmen teilen, die dadurch in Zukunft selbständig Nachforschungen unternehmen können. Der Zugang zu verlässlichen, zeitnahen und relevanten Informationen ist wichtiger denn je, da verschiedene Märkte zu unterschiedlichen Zeiten und in unterschiedlichem Ausmass betroffen sind. Mit Hilfe von Instrumenten wie dem Global Trade Helpdesk sind BSOs besser gerüstet, um sich den Herausforderungen von morgen und den sich entwickelnden globalen Marktbedingungen zu stellen.

Unterstützung durch internationale Handelsorganisationen

Die Zahl der Nutzer der Plattform hat sich seit ihrer Einführung im Juni 2020 fast verdreifacht. Das Global Trade Helpdesk wird auch von der Schweiz unterstützt. Er ist eine Initiative des Internationalen Handelszentrums, der Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung und der Welthandelsorganisation unter Beteiligung der Afrikanischen Entwicklungsbank, der Interamerikanischen Entwicklungsbank, der Internationalen Handelskammer, der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung, der Weltzollorganisation, der Weltbankgruppe und der Weltorganisation für geistiges Eigentum.

(Basierend auf einem vom International Trade Centre ITC veröffentlichten Artikel, in Englisch: https://www.intracen.org/news/Story-Digital-solutions-empower-business-support-organizations-in-navigating-COVID-hit-global-markets/ )